Ecuador – Küste, Anden und Amazonas

Genieβen Sie Ecuadors kulturelle und natürliche Vielfalt in seinen drei Regionen Costa, Sierra und Oriente.
18Tage/17Nächte
Nach Reisedauer: >7 Tage        Nach Destination: Landesweite Rundreisen        Nach Interesse: Kultur || Vogelbeobachtung, Flora und Fauna ||

Überblick

Beschreibung: Auf dieser Rundreise durch das nördliche Ecuador sehen Sie die drei Lanschaftszonen Amazonas-Tiefland, Anden-Hochland und Pazifikküste. Nachdem wir Quito mit seiner kolonialen Altstadt erkundet haben, widmen wir uns die nächsten drei Tage über dem Amazonasbecken und seiner natürlichen und kulturellen Vielfalt. In der Gemeinde Shayari lernen wir die Lebensweise und Traditionen der dortigen indigenen Völker kennen und haben auβerdem die Möglichkeit, die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des Regenwaldes aus nächster Nähe zu sehen. Im zweiten Teil der Reise erkunden wir dann das nördliche Hochland Ecuadors, wo wir einerseits detaillierte Einblicke in die Kultur der Kichua-Otavalo und der Afro-Ecuadorianer bekommen, andererseits auf Wanderungen und Tagesausflügen die wunderschöne Anden-Landschaft genieβen können. Danach erkunden wir im dritten Teil der Reise die nördliche Pazifikküste, wo wir neben idyllischen Fischerdörfern auch Mangrovenwälder und einsame Strände sehen werden. Auf dem Weg zurück nach Quito machen wir Halt in Santo Domingo – dem Zentrum der Tsachila-Kultur, in Mindo mit seinen ursprünglichen Bergregenwäldern, und schlieβlich bei der Mitad del Mundo – einem Denkmal für die Äquatorlinie, nach welcher das Land Ecuador benannt wurde.

Schwierigkeitsgrad: einfach-mittel

Gesamtdauer: 18Tage/17Nächte

Reiseablauf

Tag 1, Quito: Transfer Flughafen- Hotel, City Tour in der historischen Altstadt mit ihren berühmten Kirchen und Plazas, Kulturzentrum Tianguéz. Übernachtung in Quito.
Tag 2, Shayari: Fahrt nach Lago Agrio, Besuch des Wasserfalls San Rafael, nachmittags Ankunft in Shayari, Begrüβung und Dorfrundgang mit Erklärungen. Übernachtung in der Gemeinde-Lodge Shayari.
Tag 3, Shayari: Guayusa-Zeremonie im Morgengrauen (optional), Besuch einer Tierauffangstation, nachmittags Wanderung "Pfad der Wasserfälle", Bad im Wasserfall. Übernachtung in der Gemeinde-Lodge Shayari.
Tag 4, Shayari: Wanderung "See-Pfad", Bootstour und Angeln (optional), Rückkehr zur Gemeinde per Auto, Besichtigung von Kunsthandwerksbetrieben, kulturelle  Nacht mit Tanz und Gesang. Übernachtung in der Gemeinde-Lodge Shayari.
Tag 5, Papallacta: Besuch der Gemeinde El Cedro, Fahrt nach Papallacta mit Stops und Pausen entlang des Weges, freier Nachmittag in den Thermalbädern von Papallacta. Übernachtung in Papallacta.
Tag 6, Cotacachi: Wanderung zum Nationalpark-Besucherzentrum, Besuch beim Äquator-Denkmal „Quitsato" bei Cayambe, Fahrt zu den indigenen Gemeinden bei Cotacachi. Übernachtung bei Gastfamilie.
Tag 7, Cotacachi: Ausflug zu vier verschiedenen Indigena-Gemeinden, Wasserfall bei Peguche, Kleinbetriebe, Kunsthandwerksmarkt Plaza de Ponchos in Otavalo. Übernachtung bei Gastfamilie.
Tag 8, Cotacachi: Wanderung um den Kratersee Cuicocha, Besichtigung der Stadt Cotacachi und ihrer Leder-Handwerksbetriebe, Rückkehr zur indigenen Gemeinden. Übernachtung bei Gastfamilie.
Tag 9, Cotacachi: Besuch von Kooperativen und Kleinunternehmen in Cotacachi, ethnobotanischer Garten in Turuco, freier Nachmittag für Aktivitäten mit der Gastfamilie. Übernachtung bei Gastfamilie.
Tag 10, Cotacachi: Ausflug zu den Mojanda-Seen, Besteigung des Vulkans Fuya-Fuya (4.265m), Rückkehr zur Gemeinde und Freizeit, kulturelle Nacht mit andinen Tänzen und Musik. Übernachtung bei Gastfamilie.
Tag 11, Lita: Eisenbahnfahrt im „Zug der Freiheit" von Ibarra nach Salinas, afro-ecuadorianische Kultur, Salz-Museum und ethnographische Ausstellung, Öko-Finca mit Früchten und Kaffee. Übernachtung bei Lita.
Tag 12, Same: Fahrt an die Küste der Provinz Esmeraldas, Pausen und Stops bei Sehenswürdigkeiten entlang des Weges, Fischerdorf Súa, freier Nachmittag am Strand von Same. Übernachtung in Same.
Tag 13, Pedernales: Fahrt nach Pedernales, Besuch einer afro-ecuadorianische Gemeinde bei Muisne, Bootsfahrt in den Mangroven von Muisne, Besuch von Fischern und Muschelsammlern. Übernachtung in Pedernales.
Tag 14, Pedernales: Fahrt zu den Stränden der Halbinsel Cojimies, Fischerdörfer und Kultur der Küste, freier Nachmittag am Strand, Rückkehr nach Pedernales. Übernachtung in Pedernales.
Tag 15, Mindo: Fahrt nach Santo Domingo, Besuch des Gemeindetourismusprojekts Tólon Pelé, Erklärungen zur Tsáchila-Kultur, Weiterfahrt nach Mindo, abendliches Froschkonzert. Übernachtung in Mindo.
Tag 16, Mindo: Freier Vormittag für Aktivitäten Ihrer Wahl (Vogelbeobachtung, Schmetterlingshaus, Orchideengarten, Ziplining, etc.), nachmittags Wanderung zu mehreren Wasserfällen. Übernachtung in Mindo.
Tag 17, Quito: Vogelbeobachtung am Morgen, Fahrt nach Quito,  Besuch des Äquator-Denkmals "Mitad del Mundo" mit seinen Museen und Ausstellungen, Museum Intiñan. Übernachtung in Quito.
Tag 18, Quito: Freier Vormittag für Aktivitäten in Quito, Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

 

Karte

NRT-4

 

Leistungen

Reiseleiter und örtliche Fremdenführer, Privattransport auf der gesamten Reise, Verpflegung (17F, 18M, 17A), Unterkunft (17x, 2N Quito, 3N Shayari, 1N Papallacta, 5N indigene Gemeinde bei Cotacachi, 1N Lita, 1N Same, 2N Pedernales, 2N Mindo), Eintrittsgelder für sämtliche Aktivitäten nach Programm.

Packliste

Unbedingt: Reisedokumente, gutes Schuhwerk, Sonnenschutz, Kleidung (für tropisch warmes Amazonastiefland und Küste, sowie kühles Andenhochland) und persönliche Dinge für mindestens 7 Tage (unterwegs besteht die Möglichkeit Kleidung zu waschen, sowie Einkaufsmöglichkeiten)
Empfohlen:
Kamera, Fernglas, Badesachen, Regenponcho
Vielleicht:
ein gutes Buch für längere Fahrten

Preise

Abhängig von Reisezeit, Hotelstandard, Teilnehmerzahl. Bitte fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag.

More in this category: « Ecuador Aktiv

marcaecuador

pacha

So finden Sie uns

worldmap

Tel/Fax: (+593) 06 2922320
Mobil: (+593) 09 99590646